Seit über 25 Jahren ist System 2000 die Software für Handwerker im Praxiseinsatz. Steigern Sie nachhaltig die Produktivität Ihres Unternehmens, in dem Sie mit Hilfe von unserer Software effizient die Leistungen in der Verwaltung und Datenverarbeitung Ihrer Unternehmensorganisation erhöhen.

Als Distributor für Süd-Deutschland ist die Firma Schaal IT-Service immer für Sie verfügbar. Aufgrund dessen können wir Ihnen schnellen Support und fachgerechte Betreuung Ihrer Software und IT garantieren.

System 2000 ist flexibel und individuell gestaltbar. Je nach Anforderungen Ihres Unternehmens können Sie über 30 Module und Erweiterungen speziell auf Ihren Betrieb anpassen. Dabei sind diese Module in Ihrer Komplexität doch einfach und benutzerfreundlich bedienbar. Sie können sich durch unsere Spezialisten schulen lassen, um alle Vorzüge dieser intelligenten Handwerkersoftware genießen zu können.

Setzen Sie auf Technik und gewinnen Sie mehr von Ihrem höchsten Gut: Ihrer Zeit. Mit System 2000 können Sie bis zu 90 Prozent an Zeit sparen, die Sie bisher in aufwendigen Kalkulationsrechnungen, Angebotserstellungen, Auftragsbearbeitungen und vielem mehr investiert haben.

1_adressverwaltungEin präzises Instrument zum Verwalten Ihrer wichtigsten Daten: Ihrer Kunden und Lieferanten. Sämtliche relevante Daten werden hier automatisch hinterlegt. Wie viel Geld bekommen Sie noch von diesem Kunden, wie viele Angebote haben Sie bereits für ihn erstellt, welche Bauvorhaben laufen gerade, wie viel Umsatz haben Sie mit ihm gemacht. Es verschafft Ihnen eine Übersicht über alle Informationen die Sie zu einem Kunden oder Lieferanten haben.

 

Funktionen im Überblick:

  • Anlegen von Kunden
  • Anlegen von Lieferanten
  • Sehen Sie alle Dokumente die zu dem Kunden gehören
  • Sehen Sie welche Rechnungen noch offen sind
  • Anlegen von Adressgruppen
  • Festlegen bestimmter Zahlungsbedingungen zu einzelnen Kunden
  • Weisen sie Kunden bestimmte Monteure zu
  • Anlegen von Mehreren Objekten zu einem Kunden
  • Sehen Sie wie viel Umsatz Sie mit diesem Kunden gemacht haben

2_leistungsverwaltungErstellen Sie Ihre eigenen Leistungen bestehende aus Material und Lohn direkt im aktuellen Dokument und speichern Sie Diese in von Ihnen erstellen Gruppen ab, um sie beim nächsten Gebrauch schnell wieder zu finden. Sie können gespeicherte Leistungen jederzeit ändern und bei Bedarf überschreiben oder verändert abspeichern.

 

 

Funktionen im Überblick:

  • Erstellen Sie ein übersichtliches Leistungsverzeichnis
  • Unterteilen Sie das Inhaltsverzeichnis in Gruppen
  • Speichern von Leistungen direkt im Dokument möglich
  • Ändern der gespeicherten Leistungen jederzeit möglich

3_materialverwaltungNeben dem Einlesen des Materials vom Großhändler müssen Sie in der Lage sein die gewünschten Artikel schnell zu finden. Dies ermöglicht die blitzschnelle Fragmentsuche. Geben Sie z.B. ein: „reno wascht wei 60“ für „Renova Waschtisch 60x.. weiß“  der Artikel wird in weniger als einer Sekunde gefunden, auch wenn die Datenbank über 2.000.000 Artikel beinhaltet. Artikel können mit der Datanorm-Schnittstelle eingelesen werden oder von Hand angelegt werden.

 

Anlegen von Artikeln:

  • Zuordnen zu Lieferant
  • Staffelpreise möglich
  • Rabatte vom Großhändler mit berücksichtigen
  • Kurz – und Langtexte anlegen
  • Erstellen und zuordnen zu bestimmten Warengruppen

4_textbausteineKein lästiges schreiben mehr, von immer wieder gebrauchten Texten:
Erstellen Sie Ihre eigenen Texte und speichern Sie Diese ab. Wählen Sie bei Bedarf einen Text aus der von Ihnen erstellten Liste aus. Das erspart Ihnen das Schreiben von immer wieder gebrauchten Texten.

 

Alle Funktionen im Überblick:

  • Text im Dokument schreiben und bei Bedarf abspeichern
  • Gespeicherte Texte mit einem Klick wieder abrufbar
  • Legen Sie sich Abkürzungen an zum schnellen wiederfinden von Texten z.B. „mfg“ für „mit freundlichen Grüßen“
  • Liste mit Textvorschau
  • Schnelle Suchfunktion für schnelles finden von Texten

5_formulareSie können die Briefköpfe und Projektmasken nach Ihren Vorstellungen individuell gestalten. Nutzen Sie Ihr Briefpapier und passen die Masken direkt darauf an, oder gestalten Sie Ihren Briefkopf/Fuß einfach in System 2000 neu.
Erstellen Sie für Rechnungen z.B. eine Maske, die schon automatisch den Leistungszeitraum mit vorgegeben hat. Hier müssen sie dann nur noch das Datum mit der Maus auswählen, den Rest erledigt die Software für Sie.


Alle Funktionen im Überblick:

  • Individuelles Erstellen Ihrer Projektmasken
  • Erstellen mehrerer Projektmasken für verschiedene Dokumente
  • Erstellen mehrerer Projektmasken für das gleiche Dokument. Z.B. eine Maske mit Ihrem Firmenlogo für Mailing und Faxen, und eine weitere Maske ohne Logo, da es auf Ihrem Geschäftspapier evtl. schon vorgedruckt ist.
  • Automatisches Ausgeben des Sachbearbeiters auf dem von Ihm erstellten Dokument

6_listengeneratorNutzen Sie unsere Listen um Statistiken wie z.B. Rechnungsausgangsbuch, Offene Posten, Wartungsdienst-Listen auszudrucken und erweitern Sie Diese nach Ihren Bedürfnissen, oder erstellen Sie Listen direkt zugeschnitten nach Ihren Vorstellungen. Erstellen Sie sich eine Liste, die für Ihren Etikettendrucker angepasst ist und drucken Sie Ihre Adressetiketten z.B. für Weihnachtspost.

 

Alle Funktionen im Überblick:

  • Adresslisten
  • Materiallisten
  • Termine (täglich / wöchentlich)
  • Kassenbuch
  • Auswertung der Nachkalkulation

7_kavlumMit der Funktion „Kombis“ können Sie mit einem Klick mehrere Materialien, Leistungen und Textbausteine gleichzeitig in ein Dokument einfügen. Sie können so z.B. ein Standard-Bad speichern bestehend aus mehreren Positionen wie Badewanne, WC, Waschbecken, Monteurkosten. Diese Materialien und Leistungen werden dann alle untereinander in das Dokument eingefügt und Sie können die Preise nochmal kalkulieren und die Texte bearbeiten.

 

Alle Funktionen im Überblick:

  • Einfaches zusammensuchen gewünschter Materialien und Leistungen
  • Abspeichern unter gewünschtem Namen
  • Schnelles finden der gewünschten Kombis durch schnelle Suchfunktion
  • Spart das zusammensuchen mehrere immer wieder in Kombination gebrauchten Materialien und Leistungen
  • Es werden immer die aktuellen Preise aus dem Artikelstamm genommen

8_dokumentenverwaltungSie können aus einem Angebot mit einem Klick eine Rechnung erzeugen.  Genauso können Sie auch ein Angebot kopieren und als Vorlage für Ihr nächstes Angebot nutzen. Hier können Sie einfach die Kundenadresse ändern, die Positionen anpassen und speichern. An Ihre Projekte können Sie beliebige Fremd-Dokumente anhängen wie z.B. Word-/Excel Dokumente, PDF-Dateien, Fotos und E-Mails (mit E-Mailmodul).

 

Ihre Dokumente können Sie ganz einfach finden, indem Sie nach allen Kriterien suchen können wie z.B. Dokumentennummer, Datum, Kunde, Betreff, usw… Sie können auch zwischen allen Dokumenttypen filtern wie z.B. Angebot, Rechnung, Lieferschein, Reparaturauftrag, usw… (Auch hier ist wieder die blitzschnelle Suche die Sie keine Sekunde warten lässt.)

Alle Funktionen im Überblick:

  • Einfaches umwandeln eines Angebots zu einer Rechnung
  • Hinterlegen von einem Aufmaß hinter Angebot/Rechnung
  • Hinterlegen von Fremddokumenten wie Word/Excel/PDF/Bilder und E-Mail-Dateien
  • Schnelles finden von Dokumenten
  • Filtern von Dokumenten möglich, das erhöht den Überblick

9_angebotsverwaltungNach erfolgreichem versenden der Angebote an den interessierten Kunden sollte man natürlich nicht vergessen den Kunden ein paar Tage später nach dem Angebot zu fragen. Mit der Wiedervorlagefunktion legt System 2000 das Angebot automatisch in den Kalender, der Sie darüber informiert, dass Sie bei dem Kunden nachfragen wollen.

 

 

Alle Funktionen im Überblick:

  • Einfaches erstellen der Wiedervorlage
  • Sie können nicht mehr vergessen nach dem Angebot zu fragen
  • Übersicht im Kalender zum Vorausplanen
  • Auch für Wartungsverträge möglich z.B. jährliche Wiedervorlage

10_projektertellungSie arbeiten direkt in der Vorschau, Sie sehen also das Blatt Papier genau so vor sich, wie es später ausgedruckt wird. Das macht Ihnen das gestalten des Layouts und der Anordnung der Positionen leichter, übersichtlicher und komfortabler. Sie können sowohl mit der Maus als auch mit der Tastatur einfach im Dokument arbeiten. Bei versehentlichem löschen einer Position können Sie Diese ganz einfach wieder zurückholen.

 

Alle Funktionen im Überblick:

  • Positionen einfach mit der Maus verschieben
  • Mehrere Positionen zusammenfassen
  • Positionen aus anderen Dokumenten kopieren und in aktuellen Dokument einfügen
  • Schriftarten ändern
  • Schriften in verschiedenen Stilen nutzen wie z.B: Fett, kursiv und unterstrichen

40_zeiterfassungErfassen Sie die Arbeitsstunden Ihrer Mitarbeiter und weisen Sie Diese den Baustellen zu.
Wir arbeiten mit bekannten Zeiterfassungsherstellern und verfügen über Schnittstellen zu deren Systemen. Sollten Sie mit einem anderen Zeiterfassungssystem zusammen arbeiten wollen fragen Sie uns gerne nach. Es lässt sich zu jedem Hersteller eine passende Schnittstelle programmieren.

 

Alle Funktionen im Überblick:

  • TIM-Echtzeitmanagement
  • ESB
  • Digi-Time-Control
  • Reiner SCT
  • Time Report-

41_datanormMit dem Modul Datanorm von System 2000 haben Sie die Möglichkeit, die Geschwindigkeit Ihrer EDV-Verarbeitung deutlich zu erhöhen. Das Modul hilft Ihnen beim Dateneinlesen von Materialien von Ihrem Großhändler in Ihr Programm.

 

 

Alle Funktionen im Überblick:

  • einfach Handhabung beim Einlesen der Materialdaten
  • konkrete Einstellung der Materialreihenfolge
  • sehr schnelle Suchfunktion
  • benutzerfreundliche Konfiguration

Datanorm / SHK-Connect:

Mit Hilfe des innovativen Moduls Datanorm Connect können Sie mit drei Klicks alle aktualisierten Materiallisten Ihrer Großhändler bequem herunterladen. Diese werden dann automatisch eingelesen und die Preise in Ihrem Materialstamm angepasst.  Das spart nicht nur Zeit, sondern bietet Ihnen die Möglichkeit täglich auf dem neusten Stand zu sein. Aktualisierte Materiallisten Ihrer Großhändler ermöglichen Ihnen, dass Sie sofort auf Materialänderungen, Preisänderungen oder Rabattangebote reagieren können. Mit Datanorm Connect werden diese Listen in regelmäßigen Abständen überprüft und bei Bedarf aktualisiert.

42_idsDie IDS-Schnittstelle stellt eine Verbindung von Ihrem Dokument zum Webshop von den Großhändlern und Herstellern her. Sie können Ihre Artikel aus einem Dokument online übergeben und können somit aktuelle Preise, Verfügbarkeiten und Lieferfähigkeiten prüfen. Natürlich können sie auch online im Warenkorb Artikel suchen und in Ihr Dokument einfügen.

 

Alle Funktionen im Überblick:

  • Sie müssen in kein anderes Programm wechseln
  • Artikelnummern müssen nicht mehr wiederholt eingetippt werden
  • Keine manuelle Anmeldung nötig
  • Sofortiger Zugriff auf alle Materialien des Großhändlers

43_uglDie UGL-Schnittstelle ermöglicht es Ihnen direkt über das Internet Preisanfragen zu versenden. Nachdem sie Ihr Angebot fertiggestellt haben erzeugen sie eine Datei, die sie Ihrem Großhändler per Mail senden können. Sie bekommen dann ein Preisangebot zurück, welches sie in das Projekt einlesen, anhängen, oder als neues Projekt erzeugen können. Die Bedienung ist mit dem UGL-Assistenten sehr komfortabel.
Sollten Sie einen Kunden zur Bäder-Ausstellung geschickt haben, bekommen Sie seine Wünsche natürlich auch per UGL. Einfach einlesen, kalkulieren, fertig ist das Angebot.


Alle Funktionen im Überblick:

  • Einfaches einlesen der Artikelzusammenstellung des Großhändlers
  • Schnelles versenden von Preisanfragen
  • Erspart viel Schreibarbeit
  • Komfortable Bedienung durch Assistenzsystem

44_gaebBei der papierlosen Bearbeitung von Leistungsverzeichnissen und der Angebotsabgabe ist die GAEB-Schnittstelle mittlerweile ein absoluter Standard. Selbstverständlich unterstützt System 2000 alle GAEB-Formate wie GAEB 90, GAEB 2000 und GAEB XML. Mit der Funktion GAEB schreiben, erzeugen Sie Dateien aus Ihren Leistungsverzeichnissen zur Kalkulation und Angebotsbearbeitung durch Ihre Nachunterhehmer.

 

Alle Funktionen im Überblick:

  • GAEB-Datei als Angebot einlesen
  • Angebot bearbeiten und kalkulieren
  • Angebotsabgabedatei erzeugen
  • Datei per E-Mail oder CD versenden

45_eldanorm Mit der Einbindung der ELDANORM-Schnittstelle erfüllt System 2000 eine der wichtigsten Voraussetzungen für Ihren Unternehmenserfolg: Die korrekte Ermittlung der Bauzeiten, der Materialpreise und der Leistungstexte in der Kalkulation.
Nutzen Sie die Kalkulationshilfen und Leistungstexte, um schneller, besser und bequemer Ihre Angebot zu erstellen. Damit sind Sie Ihrer Konkurrenz immer einen Schritt voraus.

 

Alle Funktionen im Überblick:

  • Mit der ELDANORM-Schnittstelle, die auf die Datenstruktur zum Datentausch zwischen Elektrogroßhandel und Handwerk abgestimmt wurde, übernehmen Sie die Materialien und Preise Ihrer Lieferanten automatisch in die System 2000-Software.
  • Mit der ZVEH-Schnittstelle übernehmen Sie die Leistungen inklusive Stückliste und Zeitwerten aus dem ZVEH-Katalog automatisch in die System 2000-Software.

46_mareon

Es gibt Wohnbaugesellschaften, die Ihre Aufträge und Abrechnungen nicht mehr schriftlich oder mündlich übermitteln, sondern über die Mareon-Schnittstelle. Ohne dieses Modul müssten Rechnungen sonst im Internet auf dem Mareon-Portal noch einmal komplett von Hand nachgeschrieben werden, da diese Gesellschaften keine andere Methode mehr akzeptieren.

 

Alle Funktionen im Überblick:

  • Empfangen von Aufträgen der Wohnbaugesellschaften
  • Einfaches einlesen der Aufträge
  • Einfaches versenden der Rechnungen, ohne extra online erstellen zu müssen

47_fibuÜbergeben sie mit nur wenigen Klicks Ihre Daten der Buchhaltung oder dem Steuerberater mit der Datev- oder GDI-Schnittstelle. So können sie Ihrem Steuerberater Arbeit ersparen und die Buchhaltungskosten geringer halten.

48_tapiMit Hilfe dieser Schnittstelle können Sie ganz automatisch eingespeicherte Telefonnummern aus Ihrem Adressbuch direkt anrufen, ohne die Telefonnummer händisch wählen zu müssen. Über das Display wird die angerufene Nummer und der Kontakt in einem Fenster angezeigt.

27_aufmassVorallem bei großen Bauvorhaben ist das architektenprüfbare Aufmaß von größter Wichtigkeit. Es ist sehr leicht zu bedienen und von hoher Genauigkeit. Rechnen mit Formeln gehört beim Aufmaß zur täglichen Anforderung an Sie. Darum können Sie Ihre täglich gebrauchten Formeln in einer Formelsammlung ablegen und mit einer Tastenkombination schnell und sicher aufrufen. Da viele Auftraggeber pauschalisierte Abschlagsanforderungen nicht mehr akzeptieren, sind Sie nun immer öfter gezwungen, die abzurechnenden Maße in einem Teilaufmaß zu ermitteln. Mit System 2000 Software können sie beliebig viele Teilaufmaße pro Auftrag erfassen und dann pro Aufmaß oder gesamt an die a´Conto Rechnungen übergeben.

Alle Funktionen im Überblick:

  • Hohe Genauigkeit
  • Eigene Formelsammlung
  • Tastenkombinationen für schnelles Erfassen
  • Teilaufmaß möglich
  • Übergabe Teilaufmaß zur Abschlagsrechnung

28_bauvorhabenGrößere Bauvorhaben stellen an das ausführende Unternehmen hohe Ansprüche. Neben der Verwaltung einer Vielzahl von Dokumenten, vom Angebot bis zur Schlussrechnung kommen noch jede Menge Adressen hinzu:  Architekt, General- und Subunternehmer, Bauherr, Bauleiter usw.
Nicht zu vergessen der finanzielle Aspekt: Abschlagsrechnungen, Rechnungen auf Basis von Aufmaß bzw. Teilaufmaß, Schlussrechnungen und Subunternehmerabrechnungen können bei größeren Projekten nur über eine ausgefeilte Softwarelösung effizient verwaltet werden.

 

Alle Funktionen im Überblick:

  • Übersichtlicher Aufbau durch eine Baumstruktur
  • Bauvorhabenverwaltung mit allen wichtigen Bauvorhabeninformationen (z.B. Beschreibungen, Adressen, Dokumente, Bilder, uvm.)
  • Erweiterung der Bauvorhaben durch eigene Einträge und Fremddokumente
  • Übernahme der Bauvorhabendaten in die Dokumentenverwaltung mit Schnellzugriff und automatischer Aktualisierung bei Änderungen
  • Direkte Übernahme von bestehenden Adressen aus der Adressverwaltung in das Bauvorhaben
  • Übersichtlicher Ausdruck aller Bauvorhabendaten mit verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten
  • Auswahl der zu druckenden Einträge und Export als PDF-Datei
  • Kopieren und Verschieben von Bauvorhaben, Ordnern und Dateien mit Drag & Drop

29_offenepostenMit der Offenen Posten-Verwaltung von System 2000 brauchen Sie keine Buchführungskenntnisse, denn die Erlöse werden automatisch verbucht.
Alle eingegangen Zahlungen erfassen Sie im Rechnungsausgangsbuch. Auch hier benötigen Sie keine Buchhalterkenntnisse über Soll und Haben. Sie wählen einfach die Rechnung aus und tragen den bezahlten Betrag ein. Den Rest erledigt die Software für Sie.

 

Alle Funktionen im Überblick:

  • Sowohl Ausgangsrechnungen/Gutschriften, als auch Eingangsrechnungen werden auf Wunsch im Rechnungsausgangs- / -eingangsbuch verbucht.
  • Zu den offenen Rechnungen erfassen Sie die Zahlungseingänge mit/ohne Skonto oder Teilzahlungen
  • Diverse, nach verschiedenen Kriterien selektierbare Offene Posten-Listen geben detailliert Auskunft über Außenstände.
  • Automatisierte Mahnläufe filtern überfällige Forderungen heraus und die Mahnungen werden automatisch dazu vorgeschlagen. Letztendlich aber bestimmen Sie, ob Ihr Kunde die Mahnung erhält oder nicht.
  • Frei gestaltbare Mahntexte
  • Zusätzlich können Sie die Mahnungen mit Mahngebühren und / oder Verzugszinsen versehen.
  • Eingangsrechnungen Ihrer Lieferanten erfassen Sie im Rechnungs-Eingangsbuch.
  • Elektronischer Zahlungsverkehr für die komfortable Zahlungsziel-Verwaltung inklusive Clearingfunktion.
  • In Kombination mit der FiBu-Schnittstelle direkt an den Steuerberater übergeben mit der DATEV-Übergabe.

31_kundendienstErstellen Sie mit einem Klick ein Reparaturformular, welches Sie dem Monteur mitgeben können. Dieses Formular ist nach Ihren Vorstellungen frei gestaltbar. Bei der Wartungsverwaltung sollten Sie zentral alle wichtigen Daten Ihrer zu wartenden Anlagen übersichtlich und schnell zur Hand haben.

 

 

Alle Funktionen im Überblick:

  • Wie heißt der Kunde oder der Mieter?
  • Wie ist der Verlauf des CO-Wertes über die letzten Jahre?
  • Wie viele Reparaturen gab es außerhalb der Wartung?
  • Wie ist der der Zustand der Anlage?

Natürlich findet auch der individuelle Wartungsvertrag mit dem Kunden seinen Platz.

  • Seit wann läuft der Vertrag schon?
  • Wann war die letzte Wartung, oder wann ist die Nächste fällig?
  • Wer hat die letzte Wartung ausgeführt?
  • Welche Positionen und Preise sollen für die vollautomatische Rechnungserstellung Verwendung finden?

Die Übersicht der fälligen Wartungsaufträge hilft Ihnen bei der täglichen Monteursplanung.
Der Wartungsauftrag versorgt den ausführenden Monteur mit allen nötigen Informationen über die Anlage. Die Checkliste garantiert einen reibungslosen Ablauf der Wartung. Die vollautomatische Rechnungserstellung erledigt den Rest für Sie.

32_prisspiegelSollten Sie selbst ein LV ausgeschrieben haben, so ist der Preisvergleich der zurückkommenden Angebote natürlich sehr wichtig. Natürlich ohne aufwendiges Eintippen der angebotenen Einzelpreise. Einfach direkt die zurückkommenden Angebote in den Preisspiegel einlesen und schon lassen sich günstige Anbieter auf einen Blick erkennen. Nachverhandlungen sind mit entsprechenden Funktionen wie Abschläge problemlos möglich.

 

Alle Funktionen im Überblick:

  • Sofortiger Überblick
  • Direktes erkennen wer den günstigsten Preis bietet
  • Sehr hohes Zeitersparnis

33_lagerUm den stetigen Überblick behalten zu können ist die Lager-Funktion sehr sinnvoll. Bei sorgfältigem pflegen der ein- und ausgehenden Artikel kann der Bestand immer genau eingesehen werden. Man kann so also frühzeitig erkennen, wann nachbestellt werden muss um Lücken zu vermeiden.

 

 

Alle Funktionen im Überblick:

  • Bestand einsehen
  • Material reservieren
  • Sehen wie viel nachbestellt wurde
  • Verfügbarkeit einsehen

34_nachkalkulationÜberwachung und Steuerung bei größeren Bauvorhaben gehört zu den wichtigsten Aufgaben der Bauleitung und der Unternehmensführung. Damit Sie niemals den Überblick verlieren brauchen sie die Nachkalkulation der System 2000 Software. Schnelles und effizientes Buchen der Kosten der laufenden Bauvorhaben gehört natürlich dazu. Mit wenig Aufwand können Sie alle relevanten Kosten den Baustellen zuordnen.

 

Alle Funktionen im Überblick:

Die Sollvorgaben der einzelnen Kalkulationsgruppen können während der Bauphase ständig mit den bis dahin angefallenen Kosten verglichen werden. Damit bekommen Sie die Möglichkeit, bei überproportionalen gestiegenen Kosten, in einer Kalkulationsgruppe rechtzeitig eingreifen zu können.

  • Stimmt der Deckungsbeitrag?
  • Wie viele Stunden wurden für dieses Projekt schon gearbeitet?
  • Welches und wie viel Material wurde schon verarbeitet?
  • Ein Blick Wie sieht das Projekt im Gesamtüberblick aus?
  • Ein Blick in den Soll-Ist Vergleich verschafft schnell Klarheit.

35_emailWeisen Sie E-Mails direkt aus Ihrem Outlook zu dem passenden Bauvorhaben zu. Sie können die Mails auch einer Adresse oder einem Dokument zuordnen. Die E-Mails werden somit in der Datenbank von System 2000 gespeichert und sind von hier aus immer wieder aufrufbar. Vor allem bei größeren Bauvorhaben ist es gut die E-Mails von Architekten, Bauherrn usw. immer dem Bauvorhaben zuzuordnen um bei Bedarf direkt nachschauen zu können, ohne im Outlook suchen zu müssen.

 

Alle Funktionen im Überblick:

  • Adressen
  • Bauvorhaben
  • Dokumenten

36_farbgestaltungFotografieren Sie das Haus Ihres Kunden und laden Sie das Bild auf Ihren Computer. Markieren sie mit der Maus die Flächen, die Sie bearbeiten wollen. Wählen Sie nun aus der Farbpalette einen gewünschten Farbton und den Putz aus. Die markierten Flächen werden nun in Ihrer Kombination eingefärbt und Sie können das geänderte und das Originale Bild nebeneinander stellen. So sehen Sie den „Vorher-Nacher-Effekt“.

 

Alle Funktionen im Überblick:

  • Komfortable Bedienung
  • Übersichtliches Werkzeug
  • Optimal um Kunden das Ergebnis vorher optisch darzustellen

37_holzlistenDieses Modul ist für die Verwaltung und Planung für die auf der Baustelle verschiedenen benötigten Hölzern wie Balken, Bretter, Lattungen usw. Sie können die Stücklisten auf dem Dokument anzeigen lassen. Sie wählen welche Details sie ausgeben wollen wie z.B. Anzahl, Länge, Breite, Höhe und Gesamt Länge, Fläche und Volumen.